Bleche und Bänder elektrolytisch verzinkt (DC01+ZE, ...)

Werkstoffkurzname Werkstoffnummer Alte Bezeichnung
DC01+ZE 1.0330+ZE St12 ZE
DC03+ZE 1.0347+ZE RRSt13 ZE
DC04+ZE 1.0338+ZE St14 ZE
DC05+ZE 1.0312+ZE St15ZE
DC06+ZE 1.0873+ZE IF18 ZE
Gütenorm:

DIN EN 10152: Elektrolytisch verzinkte Flacherzeugnisse aus Stahl zum Kaltumformen – Technische Lieferbedingungen

Maßnorm:

DIN EN 10131: Kaltgewalzte Flacherzeugnisse ohne Überzug mit elektrolytischem Zink- oder Zink-Nickel-Überzug aus weichen Stählen sowie aus Stählen mit höherer Streckgrenze zum Kaltumformen - Grenzabmaße und Formtoleranzen

Breiten: Band: 800-1950 mm
Blech:800-1800 mm
Spaltband: ab 8 mm
Dicken: 0,50-3,00 mm

Aus technischen Gründen sind nicht alle Dicken-, Breiten-, und Längenkombinationen möglich.
Auflagen: 25/25, 50/50, 75/75, 100/100; auch einseitige oder unterschiedliche Auflagen möglich
Spezifikation ab Lager:
DC01+ZE25/25-A-PC Info
Dicken: 0,50-2,99 mm
Tafeln in Klein-, Mittel- und Großformat
D Flacherzeugnisse aus weichen Stählen zum Kaltumformen
C kaltgewalzte Flacherzeugnisse
folgende Zahl ab 01 Kennzahl zur Unterscheidung der Stahlsorte
+ZE elektrolytisch verzinkt
25/25 Kennzahl für Beschichtungsdicke je Seite (10 - facher Wert der Nennschichtdicke je Seite in µm (micrometer, 10-6 m)) in Verbindung mit einer geeigneten Lackierung ist diese Schichtdicke für einen guten Korrosionsschutz bei vielen Anwendungszwecken einsetzbar
A (übliche O.)
P (phosphatiert) und C (chemisch passiviert)


Hinweise zur Verarbeitung:

Grundsätzlich lässt sich elektrolytisch verzinktes Blech wie unbeschichtetes kaltgewalztes Stahlband verarbeiten. In der Praxis ergeben sich allerdings durch die chemisch-physikalischen Besonderheiten der Zinkschicht zusätzliche Faktoren, die beachtet werden müssen. So wird ggf. das Gleitverhalten verändert, was eine Anpassung der Verformungsparameter nötig macht.

Als Fügeverfahren bieten sich besonders oberflächenschonende und die Eigenschaften der Zinkschicht schonende Verfahren, wie zum Beispiel Kleben, Schrauben, Nieten, Falzen, Bördeln und Durchsetzfügen an.  Aber auch herkömmliche Schweiß-, Hartlöt- und Weichlötverfahren sind einsetzbar (ggf. unter Anpassung der entsprechenden Parameter).

Eletrolytisch verzinktes Blech ist ein geeigneter Untergrund für organische Beschichtungen. Für die Reinigung des elektrolytisch verzinkten Blechs vor der Beschichtung bieten sich handelsübliche Entfettungsmittel im pH-Bereich von 5 bis 9 an.

Weitere Informationen zu elektrolytisch verzinktem Blech finden Sie z.B. in der Infobroschüre des Stahl-Informationszentrums (Klicken Sie hier, um auf die Website des SIZ zu gelangen - dort kann die Broschüre kostenlos heruntergeladen werden).