Bei kaltgewalzten Blechen und Bändern handelt es sich um weiche Stähle zum Kaltumformen. Weiche Stähle zum Kaltumformen haben den größten Anteil im Segment der kaltgewalzten Flacherzeugnisse. Sie sind nach der maximal zulässigen Streckgrenze eingeteilt.

Werkstoff Werkstoffnummer DIN Werkstoffkurzname Verwendung
DC01 1.0330 St 12

Einsatz für Kant- und einfachste Ziehoperationen (z.B. für diverse Teile in der Hausgeräteindustrie, Fässer, Radiatoren)

DC03 1.0347 RRSt 13

Einsatz für leichtere Tiefzieh-Operationen (z.B. tiefgezogene Teile in der Hausgeräteindustrie, schwierige Radiatoren)

DC04 1.0338 St 14

Einsatz für einfachere Automobilteile im Innen- und Außenbereich, schwierige Teile in der Hausgeräteindustrie

DC05 1.0312 St 15

Einsatz für schwierige Automobilteile im Innen- und Außenbereich

DC06 1.0873 IF 18

Einsatz für schwierigste Automobilteile (z.B. Ölwannen, Seitenwände, Türinnenteile)

DC07 1.0898 -

Einsatz für extrem schwierige Tiefziehteile für schnell laufende, hochautomatisierte Pressenlinien

Aktuelle Gütenorm

DIN EN 10130

DIN EN 10139

Aktuelle Maßnorm

DIN EN 10131

DIN EN 10140

Abmessungsbereich

Breiten: 800-2000 mm (Band), 800-2000 mm (Blech), ab 8 mm (Spaltband)

Dicken: 0,40 - 3,00 mm

Eingelagerte Spezifikation

DC01-A-m
Dicken: 0,50-2,99 mm
Tafeln in Klein-, Mittel- und Großformat,
sowie Sonderformat 2 x 2000 x 4000 mm (Abnahme nur in Paketen von 1,5 - 2,5 t)

DC04-A-m
Dicken: 0,50-2,99 mm
Tafeln in Kleinformat